FANDOM


Tsubasa.JPG Dieser Artikel ist noch unvollständig. Hilf dem Captain Tsubasa-Wiki, indem Du Informationen ergänzt.
Eru Shido Pierre
Pierre.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 16. August
Nationalität Französisch
Maße 177 cm / 66 kg
Blutgruppe B
Spitzname Field no Artist/Field no Geijutsuka (Künstler auf dem Feld)
Position Mittelfeld (Spielmacher)
Techniken Overhead Kick, Slider Shot, Eiffel Tower Combi, Flamingo Clip
Vereine
Jahre Verein RN

Girondins Bordeaux Jugend
Girondins Bordeaux
10
Nationalmannschaft
3 NCT
6-7 NCT
U16 Frankreich
U20 Frankreich
10
10
Erster Auftritt Captain Tsubasa:
Band 25, Kapitel 85

Eru Shido Pierre ist ein wahrer Künstler auf dem Fußballfeld, deswegen wird er auch "Field Artist" genannt. Er ist der Spielmacher und Captain der französischen U16- und später der U20-Nationalmannschaft, in der er zusammen mit Louis Napoleon spielt.

ÜbersichtBearbeiten

Captain TsubasaBearbeiten

Pierre stammt aus einer wohlhabenden Familie, die in einer großen Villa in Paris lebt. Im Anime Super Kickers 2006 reitet er vor dem Halbfinale sogar mit einem Schimmel zum Stadion aus. Aufgrund seines Standes hatte er als Kind nicht so viele Freiheiten wie andere Kinder und wurde deswegen oft schikaniert und beneidet. Als Pierre den Fußball entdeckte, sah er darin einen Ausweg und fing an zu spielen, da im Fußball alle - egal aus welcher Herkunft, ob reich oder arm - den gleichen Regeln unterworfen sind.

Er spielt für die Mannschaft aus Bordeaux mit welcher er kurz vor der Jugendweltmeisterschaft zum ersten Mal die französische Meisterschaft gewinnt. Im Finale der Meisterschaft gegen Seine trägt er maßgeblich zum 3:0-Sieg seiner Mannschaft bei. Kurz nach dem Finale wird er von Michel Fischer, einem Mitglied von Seine, provoziert und wird so auf Taro Misaki aufmerksam. Dieser sagt ihm, dass seine Technik nicht besser als die von Misaki sei und sie mit jenem nicht verloren hätten. Einige Tage später sucht er deswegen Misaki auf, um sich selbst ein Bild von seinem Konkurrenten zu machen. Das Duell der beiden Techniker endet mit dem Auftauchen von Herrn Katagiri unentschieden. Dieser lädt Misaki in die japanische Nationalmannschaft ein und Pierre entgegnet, dass sie ihr Duell auf dem Feld austragen würden.

Nach einem Testspiel der französischen U16-Nationalmannschaft gegen die 1. Mannschaft von Paris Saint Germain unter Ausschluss der Öffentlichkeit wird Pierre diesmal von Misaki herausgefordert, wobei sich beide Kontrahenten abermals ebenbürtig sind. Misaki gelingt es mit der Hilfe von Louis Napoleon, die Mannschaft inklusive Pierre auszuspielen.

Die Equipe Tricolore startet unter der Leitung von Pierre als hochgehandelter Favorit mit Erfolgsdruck in die Weltmeisterschaft. Im Spiel gegen U16 England beeindruckt Pierre von Beginn an durch seine Technik, jedoch gelingt der Mannschaft durch die desolate Leistung kein Treffer. Nach dem England das erste Tor schießt, ist es Pierre welcher dafür sorgt, dass Frankreich nicht weiter in Bedrängnis gerät. Er riskiert selbst einen Torschuss, scheitert jedoch am Kapitän Robson und verteidigt später. Kurz darauf wird Napoleon für Braveau eingewechselt. Dieser trat dem Team einen Tag vor Beginn des Turniers bei, worüber Pierre zuerst nicht unbedingt begeistert ist. Er hatte vom schlechten Temperament des Stürmers gehört, vertraut ihm jedoch angesichts dieser Notsituation und spielt ihm einen Pass zu womit der Stürmer den Ausgleich erzielt. Die Mannschaft verbessert sich daraufhin merklich und wächst zusammen. In der zweiten Halbzeit liefert Pierre Napoleon zwei weitere Vorlagen, welche das Spiel für Frankreich entscheiden. Das Spiel gegen U16 Malaysia am zweiten Turniertag gewinnt die Equipe wie erwartet.

PierreCTM.png

Pierre während des Halbfinalspiels

In der zweiten Halbfinalbegegnung der U16-Weltmeisterschaft trifft der Mädchenschwarm mit dem Favoriten aus Frankreich erstmals auf die japanische U16-Nationalmannschaft. Trotz seinen brillianten Dribblings, seiner begnadeten Technik und einer guten Reaktion als Captain hat es Pierre sichtlich schwer gegen die Underdogs aus Japan. Was auch daher rührt, dass er von Misaki abgemeldet werden soll und unterliegt sogar in einigen Duellen den Japanern. Dennoch schafft er es ebenso einige Male Tsubasa, leicht alt aussehen zu lassen.

Als das 1:0 für Japan fällt, ist er sogar gezwungen seinen Spezialschuss, den Slider Shot einzusetzen, mit welchem er den Ausgleich erzielt. Kurz darauf kommt es zu einem Handgemenge zwischen Napoleon und Makoto Soda. Pierre macht Napoleon strikt klar, dass dieses Verhalten falsch ist, worauf sich Napoleon bessert und unter sich komplett unter den Dienst der Mannschaft stellt. In der 12. Minute erzielt Pierre die erstmalige Führung zum 2:1 für Frankreich durch einen Elfmeter nach dem Soda Napoleon gefoult hatte und des Platzes verwiesen wurde. Die 3:1-Führung, welche Napoleon ausgebaut hatte, verteidigt er auch durch Anwendung seines ganzen Könnens u.a. durch die Abseitsfalle. Dennoch kommt Japan durch Tore von Kojiro Hyuga und Tsubasa Ohzora wieder heran. Zusammen mit Napoleon führt er den Eiffelturmangriff an welches das 4:3 für Frankreich bedeutet. In dem Spiel erzielt er somit drei Tore und beweißt damit seine Klasse und Wichtigkeit als Schlüsselspieler dieses Teams. Letzten Endes unterliegen aber die Franzosen nach einer hartumkämpften Verlängerung im Elfmeterschießen gegen Japan, womit diese ins Finale gegen Deutschland einziehen.

PierreWY.png

Pierre in World Youth

World YouthBearbeiten

Pierre ist zusammen mit seinem Partner Napoleon Mitglied der französischen U20-Jugendnationalmannschaft, welche sich für die U20 Weltmeisterschaft in Japan qualifiziert hat. Kurz vor Beginn des Turniers sieht man ihn, wie er auf einem Klavier ein selbst komponiertes Stück, welches er "Field of Dreams" nennt, spielen. Dieses unterbricht er, um sich für die Weltmeisterschaft vorzubereiten. Später tritt er noch einmal auf dem Eröffnungsball auf, wo er neben Karl-Heinz Schneider, Juan Diaz, Alan Pascal und Gino Hernandez Tsubasa herausfordert.

Die Equipe nimmt an der WM teil und kann alle ihre Spiele, bis auf eines (gegen Brasilien) in der Gruppenphase gewinnen. Zum ersehnten Duell gegen Japan kommt es allerdings nicht, da Frankreich mit einem 1:3 gegen das wesentlich stärkere Holland im Viertelfinale ausscheidet.

Duval.png

Pierre Duval

Weitere AuftritteBearbeiten

Eru Shido Pierre tritt auch bei der U13 Weltmeisterschaft in Folge eines Fiebertraums von Tsubasa im Anime Die tollen Fußballstars als Kapitän seines Teams auf. Allerdings heißt er dort Pierre Duval, auch ist sein Aussehen anders dargestellt (seine Haare sind dunkler). Er trägt im Turnier die Rückennummer 10 und in den Kinofilmen die Rückennummer 9.

Weitere SpielerinformationenBearbeiten

Größe und Gewicht:

  • während der U16-WM (15 Jahre): 171 cm, 62 kg
  • aktuell (21 Jahre): 177 cm/ 66 kg

Stärken, Schwächen und sonstige Informationen:

  • Stärken: guter Techniker und Spielführer
  • Schwächen:

SonstigesBearbeiten

Yoichi Takahashis Inspiration für Pierre war der französische Nationalspieler und Mittelfeldregisseur Michel Platini.

Er ist wie Franz Schester und Jun Misugi bei Mädchen sehr beliebt.

GalerieBearbeiten

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki